google-site-verification=IZSdOzU6vZ9DoUG1mrMogrmz8aSGBl5jj-5lgy92pnw

Coral Mountain Phetchabun – Thailand

Coral Mountain ist eine Sehenswürdigkeit nahe meinem Haus in Sap Phutsa, Chon Daen District, Phetchabun – Thailand. Wir gehen heute Morgen diesen wunderschönen Ort besuchen.

Da es im Moment sehr heiß ist machten wir uns so um 9 Uhr Morgens auf den Weg. Offiziell, durch Corona Panik, ist der Park im Moment geschlossen. Da sich jedoch meist eh niemand darum kümmert konnten wir unbehelligt den Gipfel besteigen.

Wenn du selbst mal in der Nähe bist und das Natur Wunder besuchen möchtest, hier ist der Google Map Beschrieb: Coral Mountain

Mein Video, Besuch auf Coral Mountain

Unser Ausflug

Mein Haus, die Dragonfly Farm liegt zwischen Chon Daen und dem Mountain. Wir leben hier in einer recht hügligen Gegend aber ein Berg wie Coral Mountain ist einzigartig.

Meine Frau und ihre ältere Tochter hatten keine Zeit mitzukommen, sie hatten im Haus zu tun. Also brachen meine Tochter und dessen Freundin mit mir am Morgen auf. Wir packten Wasser und ein paar Snacks ein.

Die Fahrt von hier ist nicht lang. ca. 15 Minuten. Zuerst auf der großen Strasse aber bald auf einer sehr kleinen, die in ziemlich schlechtem Zustand ist.

Angekommen am Eingang des Naturschutz Parks, kein Eintritt, sahen wir schon, dass alles verlassen ist. Normalerweise sind am Wochenende diverse Essstände offen die auch Getränke verkaufen.

Der Ort wird von Thais gerne als Wochenende Ausflugs Ziel gewählt, es bietet sehr schöne Hintergründe für Selfies, man findet Natur pur und meist sind nicht viele Leute da.

Unter der Woche ist der Ort verlassen, dann gibts auch keine offenen Läden. Wenn man die Höhlen besuchen will braucht man einen Führer, dann muss man sich zeitig voranmelden. ( Kann man bei mir tun: info@stefaninthailand.com )

Wir fangen also mit dem Aufstieg an. Der ganze Weg nach oben ist auf metallenen Laufstegen und Treppen, mit Geländer, relativ sicher gestaltet.

Direkt auf dem Fels zu gehen empfehle ich nicht, sind doch sehr scharfe Kanten und Spitzen überall und auch tiefe Abgründe können sehr gefährlich sein.

Der Weg nach oben ist teils sehr steil, wir tragen Flip Flops aber ins schnaufen kommt wohl jeder. Die Kinder schaffens mit links, mir wird ziemlich heiß 🙂

Auf drei Viertel Weg ist der erst Aussichtspunkt, schön überdacht mit Bänken. Von da sieht man bis zu unserem Dorf, wenn die Sicht gut ist. Ein Wenig weiter ist man am höchsten Punkt angelangt.

Es lohnt sich langsam zu gehen und die verschiedenen bizarr gewachsenen Bäume anzuschauen. Die Felsformen sind auch einzigartig und wie die Wurzeln der Bäume sich mit den Jahren einen Weg durch das Gestein erarbeiten ist faszinierend.

Bald erreichen wir die zweite Plattform, sie schaut in eine andere Richtung, sehr weitläufig mit nur wenigen Hügel. Bei dieser Exkursion war die Sicht leider nicht perfekt, etwas dunstig.

Nach einem kurzen Rast, Wasser trinken und die Ruhe genießen ging es auch schon wieder auf den Abstieg. Die ganze Tour dauert nicht sehr lange, man könnte natürlich noch da und dort einen Seitenweg ausprobieren.

Die Kinder waren aber nicht so geduldig und mir wurde auch schon ziemlich warm. Natürlich gibts auch einen kleinen Schrein auf dem Weg, das ist ein Muss in Thailand.

Ein anderes Mal werde ich die unter dem Coral Mountain liegenden Höhlen besuchen. Heute ging es nicht, es arbeiten keine Führer und Taschenlampen hatten wir auch nicht dabei.

Hier siehst du wenigstens ein paar Bilder von einem vorigen Besuch. Die Höhlen sind weitgehend unbekannt, nur die Lokals kennen sie und bieten ihnen Bekannten Touren an.

Diashow: Fotos vom 01.01.2008, Besuch der Höhlen mit Freunden

Leider hab ich nicht mehr Material gefunden. Beim Nächsten Besuch werde ich besser vorbereitet sein.

Ich hoffe dieser Artikel hat dir etwas von der Umgebung von Chon Daen, Phetchabun gezeigt. Wenn du interessiert bist komm zurück, es wird noch viel mehr davon geben 🙂

Wenn du ein bestimmtes Interesse hast, ein Thema das ich dokumentieren soll bitte lass es mich unten wissen.

Ich wünsche dir alles Gute, bis bald, Stefan in Thailand

2 thoughts on “Coral Mountain Phetchabun – Thailand”

  1. Ich danke dir vielmals, dass du hier deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich habe es genossen, deinen Beitrag zu lesen, und es hat mir geholfen, mich an mein Deutsch zu erinnern.

    Ich wollte schon immer Coral Mountain besuchen und dein Beitrag hat mich noch mehr ermutigt.

    Vielen Dank für diesen zusätzlichen Schub! Wenn all diese gegenwärtige Krise vorbei ist, werde ich sicher meinen Flug buchen.

    Reply

Leave a Comment